Worldtrip Banner

Allgemeine Tipps zur Pflege eines Hundes Teil 2/3 - Augen-, Ohren- und Zahnpflege

vor 2 Jahren, 11 Monaten - Aufrufe

Allgemeine Tipps zur Pflege eines Hundes Teil 2/3 - Augen-, Ohren-, Zahnpflege

 

Tony der Mops mit Spielzeug

In dieser dreiteiligen Artikelserie, möchte ich einige wichtige Tipps zur Hundepflege vorstellen. Im ersten Teil habe ich mich auf die Fellpflege und das Baden konzentriert. Im zweiten Teil erfährst du nützliche Tipps zur Augen-, Ohren-, Zahnpflege. Im dritten Teil werde ich mich mit der Pfoten- und Krallenpflege beschäftigen.

 

Cool Fresh Free thepugfather.comAnzeige

 

Augen- , Ohren- und Zahnpflege

Die Augen, Ohren und Zähne deines Hundes sollten regelmäßig angeschaut werden. Die Pflege und die Gesundheit deines Hundes gehören zusammen. Am Besten den Vierbeiner schon als Welpen spielerisch daran gewöhnen, sich überall anfassen zu lassen, so dass er bei der Pflege schon damit vertraut ist. 

Augenpflege

www.zooplus.de - Mein Haustiershop: Alles für Ihr Tier!An den Augenwinkel findet man, vor allem morgens, Sekretreste. Diese kann man ganz einfach mit einem Papiertuch oder Augen-Reinigungspads entfernen. Wattestäbchen sollte man hierfür nicht verwenden, da der Hund ruckartig zucken und sich am Stiel verletzen könnte. Sollte der Ausfluss jedoch ungewöhnlich viel oder eitrig sein, sollte man einen Tierarzt aufsuchen.

Die Augen sollten frei von Fremdkörpern und die umliegende Haut sollte nicht ungewöhnlich gerötet sein. Typische Anzeichen für Augenerkrankungen sind weiterhin auffälig häufiges Blinzeln oder ein Zusammenkneifen der Augen, aber ebenso das oftmalige Berühren des betroffenen Auges mit der Pfote. Viele Hunderassen, wie z.B. der Mops, die französiche oder englische Bulldogge, haben Gesichtsfalten, die täglich gründlich gesäubert werden müssen, da sich hier Schmutz und Bakterien lagern können.                                                                      Anzeige

Jetzt bis zu 40% sparen
Sonderangebote für alle Haustiere!
portofrei ab 19€, Versand in 24 Std. !
www.zooplus.de


Ohrpflege

Die Ohren des Vierbeiners sollte man auch regelmäßig kontrollieren. Man schaut ob diese sauber sind, falls nicht kann man die Innenseite der Ohrmuschel mit einem weichen Tuch oder Ohr-Reinigungspads reinigen. Auf keinen Fall das Tuch tief ins Ohr stecken oder Wattestäbchen benutzen. Sie würden den komplexen Gehörgang des Tieres schädigen. Sollte das Ohr außerdem unangenehm riechen, dir ein auffälliges Schütteln oder eine Schiefhaltung des Kopfes auffallen, dann deutet dies auf eine Ohrentzündung oder einen Fremdkörper hin und man sollte einen Tierarzt konsultieren.

 

Anzeige

Man sollte jedoch auf keinen Fall versuchen, selbst im Ohr herumzuexperimentieren, denn meist richtet man dadurch mehr Schaden an. Bei Hunden, die zu stärkeren Verschmutzungen der Ohren neigen, kann man die Ohren regelmäßig mit Hunde- Ohrreiniger säubern. Das bringt meistens gute Erfolge und verhindert damit Reizungen und Ohrerkrankungen.

 

Anzeige

Zahnpflege

Die Zähne des Hundes werden auf Anzeichen von Zahnstein und Entzündungen kontrolliert. Je nach Veranlagung neigen, genau wie bei den Menschen auch, einige Hunde zu Zahnstein, andere nicht. Zur Vorbeugung bekommt man im Handel reichliches. Es eignen sich auch spezielle Hundespielzeuge, um Zahnbeläge zu entfernen. Das sind zum Teil Hartgummiprodukte, wie Dental- Kongs oder auch Kauprodukte aus getrockneter Rinderschwarte, Kauhufe vom Kalb, Büffelhautknochen oder dental Sticks.

Am besten ist es dem Vierbeiner ab und an etwas Hartes zum Knabbern zu geben. Sollte dies nicht ausreichen und der Hund anfällig für Zahnstein sein, dann kann man sich vom Tierarzt zeigen lassen wie man seinem Hund die Zähne putzt und Beläge selbst entfernt. Es gibt spezielle Hundezahncreme und Hundezahnbürsten. Hier ist es wie bei allen Krankheiten: Vorbeugung ist die beste Medizin.

Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie wird es um Pfoten- und Krallenpflege gehen, indem ich nützliche Tipps dazu geben werde. Tipps rund um das Thema Anschaffung eines Hundes findest du in unserer Artikelserie "Vorraussetzungen und Tipps bei der Anschaffung eines Hundes Teil 1" und "Teil 2". Wenn dir unsere Artikel gefallen, dann teile sie mit deinen Freunden. Bis zum nächsten Mal. Keep it puggy!

______________________________________________________________

Lese auch:

 

---> Fellpflege und Hundebad - Allgemeine Tipps zur Pflege eines Hundes - Teil 1/3

---> Pfoten- und Krallenpflege - Allgemeine Tipps zur Pflege eines Hundes - Teil 3/3

---> Gefährliche und giftige Lebensmittel für Hunde

---> Impfungen beim Hund - So bleibt mein Hund gesund - Teil 2/33

---> Zecken beim Hund - So bleibt mein Hund gesund - Teil 6/33

 

 

Sale 468x60

 Anzeigen

Weitersagen:
comments powered by Disqus