Beliebte Artikel
Worldtrip Banner

Alternative für den Futternapf: Selber gesund kochen für Hunde Teil 2/2

vor 2 Jahren, 4 Monaten - Aufrufe

Alternative für den Futternapf: Selber gesund kochen für Hunde Teil 2/2

Im ersten Teil ging es um die Kohlenhydrat- und Proteinquellen für selbst zubereitetes Hundefutter. In diesem Teil stelle ich die weiteren Nährstoffquellen vor. Zusätzlich gibt es exklusiv ein tolles Rezept aus Tonys-Hundekochbuch.

Anzeige

Selber kochen für den Hund - Tony der Mops 

Fettquelle

Wenn die Proteinquelle äußerst fettarm ist, so ist es empfehlenswert der Ration eine zusätzliche Fettquelle hinzuzufügen. Somit wird gewährleistet, dass genügend essenzielle Fettsäuren und eine ausreichende Energiedichte vorhanden sind.

Der Fettgehalt sollte in der Gesamtration mindestens 2% betragen. Der Fettgehalt schwankt bei verschiedenen Fleischprodukten. Bei Rinderhackfleisch liegt der Fettanteil z.B. zwischen 10 und 25 %. Dieser hängt davon ab, ob das Fleisch extra mager, mager oder durchschnittlich ist. Hunde können Fette sehr gut verdauen.

Geeignete Fettquellen: Gekochtes Rinder- oder Hühnerfett, Hühnerhaut, Fischöle, wie z.B. vom Thunfisch oder Sardinen, pflanzliche Öle, die am besten kalt gepresst sein sollten, wie z.B. Olivenöl, Distelöl oder Maisöl.

 

Tonys Hunde-Kochbuch

Mineralstoffquelle

In Lebensmitteln, wie Fleisch- und Fischprodukte, Obst, Gemüse, Käseprodukte usw. kommen Mineralstoffe vor. Die Versorgung mit Mineralstoffen kann bei selbstgekochtem Futter häufig unausgewogen sein.

Meistens kommt es speziell zu einem Kalziummangel. Wie schon beschrieben, führt ein zu hoher Fleischanteil zu einem erhöhtem Phosphorgehalt, welches wiederum die Kalziumaufnahme hemmt. Hierbei kann die Beigabe von Kalziumkarbonat behilflich sein (2 g pro 15kg Gewicht am Tag).

Vitaminquelle

Die meisten Vitamine kommen in Obst, Gemüse oder tierischen Produkten vor. Falls du dich entschließt ausschließlich oder größtenteils deinen Hund mit selbst gekochtem Futter zu ernähren, würden eventuell Vitamin- und Mineralstoffergänzungsmittel in Frage kommen. Hierbei kannst du dich von deinem Tierarzt am besten beraten lassen.

Weitere Sachen zu beachten

Man muss selbstverständlich auch darauf achten, dass der Hund keine für ihn gefährlichen oder giftigen Lebensmittel gefüttert bekommt. Das gekochte Futter sollte auf jeden Fall in Zimmertemperatur serviert werden.

Ebenso sollte nie zu kaltes Futter direkt aus dem Kühlschrank kommen. Wenn man gleich mehrere Portionen kocht und anschließend den Rest tieffriert, ist das Kochen des Hundefutters nur einmal etwas zeitaufwändig.

Rezept aus Tonys-Hunde-Kochbuch: Tonys Grilled Chicken

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Bei einem schönen Grillabend mit deinen Hundefreunden sind Tonys Grilled Chicken für die Hundebande ideal. Dazu passt als optimale Ergänzung Reis mit Erbsen und Karotten. Juuhuu! Ich liebe Grillpartys!

Hunderezept - Tonys Grilled Chicken

Zutaten:

  • 100g Hähnchenbrust
  • 2 EL Reis
  • 1 EL Erbsen
  • 1 Karotte
  • 1 TL Olivenöl

Das entspricht einer Tagesration eines kleinen Hundes (8-10kg).

Zubereitung:

Den Reis, die Erbsen und die klein gehackte Karotte weich aufkochen.

Die Hähnchenbrust in eine Grillpfanne ohne Öl braten. Am Ende das gekochte Gemüse und den Reis dazugeben und kurz mitbraten. Von der Kochstelle nehmen und etwas abkühlen lassen, dann Olivenöl darüber geben und fertig!

Tonys Tipp: Hähnchenbrust ist sehr fettarm. Karotten sind reich an Ballast- und Mineralstoffen. Sie enthalten Vitamin A und sind gut verdaulich.

Weitere tolle Rezepte und viele nützliche Ernährungstipps für Hunde findest du in Tonys Hunde-Kochbuch – Leckere, schnelle & gesunde Gourmet-Rezepte für Vierbeiner.

Wenn du diesen Artikel gut findest, dann teile ihn mit deinen Freunden auf Facebook, Twitter oder Google+. Weiter unten findest du die Share-Buttons.

 

Tonys Hunde-Kochbuch

______________________________________________________________

Lese auch:

---> Alternative für den Futternapf: Selber gesund kochen für Hunde Teil 1/2

---> Gefährliche und giftige Lebensmittel für Hunde

---> Hundeerziehung: Grenzen setzen und Freiheiten erlauben?

---> Indoor-Spiele und Aktivitäten mit dem Hund

---> Die häufigsten Fehler bei der Hundeerziehung

---> Was in welchem Alter ist bei der Hundeerziehung zu beachten

---> Zecken beim Hund

---> Impfungen beim Hund

 

Anzeige

Weitersagen:
comments powered by Disqus