Beliebte Artikel











































Werbung

































Worldtrip Banner

Wie gut verstehen Hunde unsere Körpersprache und Signale?

vor 2 Jahren, 3 Monaten - Aufrufe

Wie gut verstehen Hunde unsere Körpersprache und Signale?

Man ist im Flur und schaut nur auf die Leine, schon springt der Hund voller Vorfreude auf die Tür zu und freut sich auf den bevorstehenden Spaziergang. Diese Erfahrung haben schon viele Hundebesitzer gemacht. Wie gut unsere vierbeinigen Freunde unsere Körpersprache und Signale verstehen, erfährst du in diesem Artikel.

Anzeige

Wie gut verstehen Hunde unsere Koerpersprache und Signale 

Lange Zeit haben Forscher untersucht inwieweit Hunde Hinweise aus dem Verhalten und der Signale anderer ziehen können. Neuere Studien belegen, dass Hunde kognitive Fähigkeiten besitzen. Sie sind sehr gut darin, Bewegungen und Gesten bei Menschen zu deuten und haben die Fähigkeit Absichten oder Wünsche der Menschen zu erkennen und zu begreifen.

Fussball WM T-Shirts 2014 - The PugfatherAnzeige

Bei solchen Tests werden oft zwei Behälter, meist Eimer oder Becher, verwendet, die umgedreht aufgestellt werden. Unter einem Behälter befindet sich ein Leckerli.

Der Hund darf vorher nicht sehen unter welchem Behälter das Leckerli positioniert wird. Beide Behälter werden mit dem Futter abgerieben, damit keine Geruchsunterschiede für den Hund entstehen.

Danach werden dem Hund verschiedene Signale bzw. Hinweise gegeben, wo genau sich das Leckerli befindet. Ein deutliches Signal wäre auf dem Behälter zu klopfen.

Etwas weniger offenkundiger wäre auf den Behälter zu zeigen oder sogar nur den Kopf oder den Körper in Richtung des Behälters zu drehen. Der feinste Hinweis wäre sich gar nicht zu bewegen, sondern nur mit den Augen auf den richtigen Behälter zu schauen.

Wählt der Hund den richtigen Behälter aus, erhält er das Leckerli. Für Menschen scheint diese Aufgabe sehr einfach erscheinen, doch für viele Tiere ist es ganz schwierig.

 

Anzeige

Hunde können soziale Signale besser deuten als Schimpansen

An der Universität von Louisiana und am Max-Planck-Institut in Leipzig fand man heraus, dass unsere nächsten Verwandten, die Schimpansen, sehr schlecht bei diesem Test abschnitten. Auch Kleinkinder bis zu drei Jahren hatten Probleme bei diesem Test, jedoch schnitten diese besser ab, als die Schimpansen.

Bei weiteren Tests an der Universität Harvard und am Max-Planck-Institut haben Hunde überraschenderweise hingegen die Signale der Menschen vier Mal besser als Schimpansen und zwei Mal besser als Kleinkinder deuten können.

Wieso können Hunde menschliche Kommunikationssignale so gut deuten?

Woher und wieso können Hunde das? Da der Hund vom Wolf abstammt, könnte man vermuten, dass sich die Fähigkeit soziale Signale zu erkennen sich entwickelt hat, um die Jagd besser zu koordinieren. Doch dann müssten Wölfe bei dem Behälter Test genauso gut abschneiden, wie Hunde. Dies trifft aber nicht zu. Bei diesen Tests schnitten Wölfe sogar schlechter als Schimpansen ab.  

Man könnte auch vermuten, dass Hunde dies gelernt haben, weil sie in den Familien des Menschen leben und diese beobachten. Aber auch dies trifft nicht zu, weil auch kleine Welpen, die noch bei der Mutter leben, besser beim Test abschneiden als Schimpansen.

So kann man ausschließen, dass diese Fähigkeit nicht vom Wolf geerbt wurde und kein großer Kontakt mit Menschen notwendig ist, um diese zu entwickeln.

Wissenschaftler erklären es mit der evolutionären Veränderung in der Domestikation des Hundes. Die Fähigkeit die Kommunikationssignale zu deuten hat sich im Evolutionsprozess des Hundes entwickelt. Hunde, die diese Fähigkeit besaßen, hatten bessere Überlebenschancen im Zusammenleben mit dem Menschen.

Was noch nicht herausgefunden wurde, ist, ob Hunde, die den Menschen besser verstanden zur Domestikation ausgesucht wurden oder ob diese Fähigkeit als ein Nebenprodukt in der Evolution des domestizierten Hundes auftrat.

Fakt ist, dass der Hund, stets als treuer Begleiter, eine Ko-Evolution von über 15.000 Jahren mit dem Menschen durchläuft, in dem sich die Verhaltensweisen von Mensch und Tier gegenseitig beeinflusst und entwickelt haben.

Eines kann man ganz klar sagen: Kein anderes Tier versteht die Absichten und Gefühle des Menschen besser als ein Hund.

Wenn du diesen Artikel gut findest, dann teile ihn mit deinen Freunden auf Facebook, Twitter oder Google+. Weiter unten findest du die Share-Buttons.

 Fussball WM T-Shirts 2014 - The PugfatherAnzeige

______________________________________________________________

Lese auch:

---> Können Hunde Farben sehen?

---> Wieso heben Hunde beim Pinkeln das Bein?

---> Warum bellen / knurren Hunde und was möchten sie uns mitteilen?

---> Sehen uns Hunde als Ersatzeltern?

---> Können Hunde lachen?

---> Können Hunde lieben?

---> Können Hunde fernsehen?

---> Indoor-Spiele und Aktivitäten mit dem Hund

---> Hundeerziehung: Grenzen setzen und Freiheiten erlauben?

---> Aggressionen beim Hund

---> Impfungen beim Hund - So bleibt mein Hund gesund

 

Tonys Hunde-Kochbuch

 

 

Weitersagen:
comments powered by Disqus

















































Werbung